Gästebuch Pics online

Am 16. Juni 2009 von: admin

Wer seine Zeit mit dem Internet verbringt, der weiß, dass sich dort inzwischen viele neue Möglichkeiten bieten, sich mit anderen Menschen aus der ganzen Welt zu unterhalten und in Kontakt zu treten.
Sicherlich mit eine der wichtigsten und auch interessantesten sind spezielle Plattformen, auf denen man sich ein eigenes Profil anlegen kann, die Möglichkeit hat Nachrichten zu empfangen und in der Regel auch ein Gästebuch vorhanden ist.

Solche Plattformen bieten inzwischen zum Teil auch die Verwendung von Gästebuchbildern an, wobei es eine sehr große und umfassende Auswahl der verschiedensten Bilder gibt, die bereits fertig bereit stehen und die man zu diesem Zweck verwenden kann, man kann aber auch selbst GB Pics erstellen, die man dann auf diesen Plattformen an andere Benutzer versenden kann. In der Regel muss man dazu lediglich eine bestimmte Größe einhalten, hat ansonsten aber recht viel Freiheit, was die Gestaltung verschiedener schöner Bilder angeht, denen man auch noch einen Text einarbeiten kann, um sie noch schöner und persönlicher zu gestalten.

Ein bisschen Know How in den Grundlagen der Bildbearbeitung gehört natürlich dazu, wenn man schöne Ergebnisse erhalten will, aber in der Regel sind diese schnell erlernt und selbst wenn man dazu nicht die Zeit oder die Lust hat macht das nicht viel aus, denn bei dem umfassenden Angebot fertiger GB Pics, das man im Internet finden kann, ist es eigentlich gar nicht nötig selbst noch welche zu erstellen und die Wahl fällt meistens schon schwer genug, gerade wenn man ein besonders schönes Bild versenden will und nicht nur irgendeines.

Reiche iPhone-Besitzer

Am 15. Juni 2009 von: admin

Anlässlich des Releases des iPhone 3GS von Apple hat die Nielsen Company eine Untersuchung durchgeführt um herauszufinden, wer der typische iPhone – Nutzer ist.

Auffällig ist das vierzig Prozent aller iPhone-Nutzer ein Jahreseinkommen von über 100.000 Dollar haben – zum Vergleich: Bei anderen Mobiltelefonen liegt dieser Anteil bei vergleichsweise geringen 18 Prozent. Dies zeigt wieder das Appleprodukte eher als Luxusprodukte betrachtet werden.

Aus der Studie geht auch noch hervor, das sich der Besitz eines iPhones gleichmäßig durch alle Altersklassen zieht und das die Nutzer des iPhone gerne Gebrauch von den Multimedia-Funktionen des Gerätes machen.

So gucken sie mit 37 Prozent sechs mal häufiger Videos auf ihrem Smartphone als andere Handynutzer. Insgesamt nutzen iPhone-User zu 98 Prozent die Multimedia-Funktionen des Gerätes, wobei die Nutzung des Internets viermal so verbreitet ist wie bei anderen Geräten und das Herunterladen von Applikationen gar fünfmal so verbreitet.

Telekom-Chef wusste schon früher von Spitzelaffäre

Am 14. Juni 2009 von: admin

René Obermann sagte im Rahmen der Spitzelaffäre bei der Telekom das er sich über das Ausmaß der Affäre erst im April 2008 im Bilde war.

Die Wirtschaftswoche hat nun aber einen vertraulichen Prüfbericht der Anwaltskanzelei Oppenhoff & Partner veröffentlicht, woraus ersichtlich wird wann der Telekom-Chef welche Informationen erhalten hat.

Dem Bericht zufolge hat Obermann bereits am 13. August 2007 von den Verstößen gegen das Fernmeldegesetz erfahren, am 26. August 2007 sei ihm klar gewesen das regelmäßig Daten mit Wettbewerbern ausgetauscht wurden.

Am 30. August 2007 gab der ehemalige Aufsichtsratschef der Telekom, Klaus Zumwinkel, Obermann gegenüber zu das dieses Vorgehen strafbar war.  Noch im September wurde vom Chefjustiziar eingeräumt das es sich zweifelsfrei um belegbare Verbrechen handle.

Trotzdem wurde die Strafanzeige erst am  14. Mai 2008 gestellt.

Überraschend noch ein Samsung-Smartphone: Das B7610 Louvre

Am 13. Juni 2009 von: admin

Bereits seit längerer Zeit ist bekannt, das Samsung am kommenden Montag ein neues Smartphone herausbringen wird, über das Modeel ist aber noch nichts bekannt.

Nun wurde bekannt das Samsung zeitgleich die Veröffentlichung eines zweiten High-End-Smartphones, des B7610 Louvre, plant. Neben dem Touchscreen und der QWERTZ-Tastatur verfügt das Handy über eine Kamera die einen Bildstabilisator und Autofokus besitzt. Zudem bringt das Handy Bluetooth, A-GPS, WLAN und HSDPA mit. Der 1500 mAh-starke Akku sorgt für lange Laufzeiten.

Das Betriebssystem des Mobiltelefons soll Windows Mobile 6.1 Professional sein.

Europäischer Vergleich: Handytelefonieren am Steuer

Am 12. Juni 2009 von: admin

Wer den Motor eingeschaltet hat und gleichzeitig ein Mobiltelefon in seiner Hand hält macht sich in fast allen Ländern der Europäischen Union schuldig, denn dieses Vorgehenw ird bestraft wie das Telefonieren während der Fahrt. Erlaubt ist das nämlich nur über eine Freisprechanlage.

Doch während man in Deutschland mit einer Geldstrafe in Höhe von pauschal 40 Euro noch glimpflich davon kommt, sieht man das im europäischem Ausland wesentlich strenger. Vorreiter ist hierbei Italien, wo für das Telefonieren am Steuer Geldstrafen von bis zu 594 €uro mit sich bringen kann.

Die höchste Pauschalstrafe findet man unterdessen in den Niederlanden, wo das Vergehen mit 150 Euro geahndet wird. Doch auch alle anderen europäischen Länder lassen den Täter nicht günstiger wegkommen als Deutschland. Lediglich in Polen, Tscheschien und Frankreich besteht die Chance dazu. Bulgarien ist das einzige EU-Land mit einer Pauschalstrafe die geringer ausfällt als die Deutsche. Hier werden nur 15 € fällig.

Handy mit unbegrenzter Akkulaufzeit

Am 10. Juni 2009 von: admin

Ein auf Induktion vorhandener elektromagnetischer Strahlung (Fernsehmasten, WLAN) basierender Handyakku könnte theoretisch eine unbegrenzte Laufzeit haben und das Handy so unabhängig von anderen Energiequellen machen.

Diese Technologie die man, wie die Stromgewinnung mit Solarenergie, als Nutzen eines Synergieeffektes beschreiben kann, könnte laut Forschern der Firma Nokia die in Camebridge ansässig sind bereits in wenigen Jahren marktreif sein.

Das bedeutenste Problem ist momentan noch die Effizienz, die momentan gerade fünf Milliwatt beträgt, was zum Laden des Akkus nicht ausreichend wäre. Hoffnung macht hierbei ein neuer Prototyp der die zehnfache Leistung erreichen soll, mit 50 Milliwatt wäre es schon theoretisch möglich ein ausgeschaltetes Handy zu laden.

Tetris wird 25

Am 7. Juni 2009 von: admin

Auf der Spielemesse E3 fanden heute Jubiläumsfestlichkeiten anlässlich des 25. Jubiläums von Tetris statt. Tetris ist laut EA mit 75 Millionen Handys auf denne es läuft das meistverkaufte Handyspiel der Welt.

Entwickelt wurde das Spiel vor 25 Jahren von Pajitnov, die Rechte fielen jedoch an seinen Arbeitgeber, die sowjetische Akademie der Wissenschaften. Die Akademie verkaufte die Rechte anschließend an Henk Rogers, einen Niederländer.

Die beiden Personen, Entwickler und Rechteinhaber, wollen in Zukunft zusammenarbeiten und eine neue Generation von Tetrisspielen entwickeln. Hierbei soll unter Anderem Teamplay oder das Spielen gegen Gegner ermöglichen. Zudem soll die Intelligenz des Systems erhöht werden.

Palm Pre kommt auf den Markt

Am 6. Juni 2009 von: admin

Palm, bekannt als die Firma die als erstes PDAs auf dem Markt brachte, hat heute sein neues Flagschiff, das Palm Pre, herausgebracht. Hiermit will die Firma ihre Probleme die sie, durch die Konkurrenz mit Smartphones wie die von Blackberry, Apple und HTC, hat, ausbügeln. Nach der letztjährigen Umsatzwarnung könnte dieses Smartphone die letzte Chance für die Firma sein.

Das Palm Pre das vorerst nur in den Vereinigten Staaten von Amerika (USA)  beim Mobilfunkanbieter Sprint Nextel erhältlich sein wird, wiegt gerade 135 Gramm und bringt trotzdem W-LAN, Bluetooth, GPS, einen Musikplayer, eine 3-Megapixel-Kamera und 8 Gigabyte Speicher mit.

Zwei neue Android-Smartphones exklusiv bei O²

Am 4. Juni 2009 von: admin

Zwei neue Smartphones die mit dem Betriebssystem Android laufen werden exklusiv bei dem Mobilfunkunternehmen O² vertrieben. Bei den beiden Smartphones handelt es sich um das I7500 Galaxy von Samsung und das TG01 von Toshiba.

Doch zum Glück für den Konsumenten ist es nicht nötig einen Vertrag bei O² abzuschließen um an die Geräte zu kommen, denn es gibt auch die Möglichkeit das Handy auf Raten und nach einer Anzahlung zu erwerben.

Für das Galaxy müssen 17,50 € Anzahlung geleistet werden, insgesamt müssen 437,50 €uro gezahlt werden. Für das Modell von Toshiba müsste man einmalig 20 € berappen, insgesamt aber 500 €uro.

Zu den technischen Informationen des Galaxy zählen neben W-Lan, GPS und HSPA auch eine 5-Megapixel-Kamera. Das AMOLED-Touchdisplay mit einer Auflösung von 320 x 480 Pixeln auf 3,2 ” Bildschirmgröße ermöglicht eine komfortable Steuerung des Gerätes.

Das TG01 verfügt über einen Prozessor mit einer Geschwindigkeit von einem Gigahertz und ist damit das schnellste Smartphone auf dem Markt. Die Displayauflösung beträgt 480 x 800 Pixel bei einer Bildschirmgröße von 4,1 ” .

Home Project von Yann Arthus-Bertrand

Am 3. Juni 2009 von: admin

500 Stunden Filmaufnahmen an insgesamt 217 Drehtagen in einem Zeitraum von mehr als 18 Monaten und das in 54 Länder an 120 Drehorten auf der ganzen Welt. Das sind einige Randdaten zu Arthus-Bertrands neuem Werk “Home” der in 87 Ländern und auf 14 Sprachen erscheinen wird. Außerdem ist der Film auf Youtube zugänglich.

Auf einzigartige Weise  zeigt der Film die Erde und ihr zerbrechliches Gleichgewicht und die durch die Menschen verursachte Zerstörung der Natur. Indem er direkt die Emotionen der Zuschauer anspricht versucht Bertrand seinen Beitrag zum Erhalt der Umwelt zu leisten.

Er kritisiert die Zerstörung der Natur durch den Menschen und die Ausbeutung der natürlichen Ressourcen und fordert einen schnellen Sinneswandel innerhalb der nächsten 10 Jahre.

Den Trailer für Home Project könnt Ihr Euch hier anschauen.
Am 5. Juni wird Home Project von Yann Arthus-Bertrand Weltweit starten. Dann werden Ihr den Film auch auf Send4Free.de ansehen können.

Pages: Prev 1 2 3 ... 21 22 23 24 25 26 27 28 29 Next

« Vorherige SeiteNächste Seite »


Parse error: syntax error, unexpected '?>' in /www/htdocs/w01198a9/magazin/wp-content/themes/send4free/footer.php on line 5