HTC will Palm doch nicht kaufen

Am 24. April 2010 von: admin

Das Unternehmen HTC hat nun nach eingehender Überprüfung beschlossen den Smartphone – Hersteller Palm doch nicht zu übernehmen – die Synergieeffekte wären zu gering.

Palm reagierte nun daruf indem die weitergehende Eigenständigkeit ohnehin als Königsweg für das Unternehmen gelobt wurde. Als Ausweg aus der Miesere in der sich der Konzern derzeit befindet wurde das eigene WebOS genannt: Man wollte es gegen bestimmte Gebühren anderen Handyherstellern zur Verfügung stellen.

Das WebOS von Palm wird seit langem von Experten hochgelobt und als potentieller Nachfolger von Android gehandelt.

Google will eigenes Handy herausbringen

Am 13. Dezember 2009 von: admin

Nachdem die Mitarbeiter des Google – Konzerns in den letzten Tagen neue Smartphones von ihrem Arbeitgeber bekommen haben die bekannten HTC – Geräten zwar ähneln aber es nicht direkt sind eskalieren nun die Gerüchte darüber ob Google die Veröffentlichung eines eigenen Handy planen würde.

Laut dem “Wall Street Journal” würde Google das neue Handy von HTC produzieren lassen um es dann später selbst vermarkten zu können. Das “Wall Street Journal” verurteilt diesen möglichen Schritt als Angriff auf die Mobilfunkbetreiber – denn dies könnte den Handymarkt stark verändern.

Statt dem momentanem Stand an dem es moderne Smartphones selten ohne Vertrag oder gar ohne Anbieterauswahl gibt, soll das Google Handy nämlich mit freier Auswahl und ohne Vertrag kommen und damit die Mobilfunkanbieter zum Handeln zwingen.

Opera Mobile 10 für Android – Handys

Am 11. Dezember 2009 von: admin

Bislang konnte man den schnellen Webbrowser Opera Mobile 10 nur als Nutzer von Windows Mobile oder Symbian zum mobilem Surfen verwenden. Android – Nutzer mussten sich mit der langsameren Java – Version abmühen oder auf einen anderen Browser ausweichen.

Dieser Umstand hat sich nun geändert, denn Opera Mobile 10 ist nun auch für Android – Smartphones verwendbar. Die Software ist allerdings nicht im Android Market zum Download bereit gestellt, sondern wird nur als vorinstallierte Version auf neuen Android – Smartphones mitgeliefert.

Der Nutzer kann dann sehr schnell und mit Tabbed Browsing im mobilem Internet surfen.

Motorolas Hoffnung: Das Milestone

Am 13. November 2009 von: admin

Motorola hat nach verheerenden Geschäftsergebnissen der letzten Jahre nun wieder einen Hoffnungsschimmer: Die Rede ist vom Smartphone Milestone.

Das auf dem Betriebssystem Android basierende Mobiltelefon wiegt 165 Gramm und vereint einen 3,7″ Touchscreen (der auch als virtuelle Tastatur genutzt wird) mit jeder Menge technischer Ausstattung: Quadband-GSM, GPRS, EDGE, UMTS und HSDPA werden vom Handy genauso unterstützt wie WLAN und Bluetooth. Zudem kann über die USB-Schnittstelle eine Verbindung zum Computer hergestellt werden. Die 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und Doppel-LED eignet sich gut zum Schießen scharfer Fotos.

Das Handy wird vorerst am Montag auf dem deutschem Markt exklusiv bei O2 erhältlich sein – mit einem Vertrag der über 2 Jahre insgesamt 480 Euro an Grundgebühren verursacht. Später wird es auch ohne Vertrag bei Vodafone und The Phone House für 480 Euro erwerblich sein.

Handy unter Wasser!

Am 24. Oktober 2009 von: admin

Sony Ericsson versteht es auf seine Handymodelle aufmerksam zu machen und das beweisen der Konzern immer wieder. Nun sind im Internet Bilder der kommenden Mobiltelefone Susan und Sunny aufgetaucht, Videos auf Youtube heizen die Spannung weiter auf und im Internet kursieren sogar Gerüchte, dass die beiden Fünf-Megapixel-Handys wasserdicht sind.

Die gute Kamera kann jedoch nur beim Sliderhandy Sunny punkten, denn hier ist der LED-Blitz integriert. Das Fehlen einer Cybershot-Kennzeichnung bei beiden Modellen macht zudem misstrauisch was die Qualität der Kameras angeht.

Spekulanten gehen davon aus, dass die Handys das Google-Betriebssystem Android nutzen werden. Dies wird mit der Form des Homebuttons bei beiden Modellen begründet, die typisch für Android-Modelle ist.

Open Source dominiert Mobilsoftwaremarkt

Am 11. Oktober 2009 von: admin

Neben dem Musterbeispiel für ein Open Source Betriebssystem, Symbian, welches den Markt dominiert, gibt es noch viele kleinere Open Source Betriebssysteme wie Android, Linux und Maemo. Und es zeichnet sich ab, dass sich diese Art von Betriebssystemen für Mobiltelefone bald stärker noch als jetzt durchsetzen wird.

Besonders interessant könnte die Entwicklung bei Android ablaufen: Heute noch mit einem Marktanteil von lediglich fünf Prozent soll Android, wenn es 2011 geschätzte 400 Milliionen Smartphones (+ 124 % ggü. heute) gibt, bereits einen Marktanteil von beachtlichen 15 Prozent haben.

Windows Mobile vebreitet sich

Am 2. Oktober 2009 von: admin

Das Betriebssystem von Microsoft, Windows Mobile, besitzt im Moment lediglich einen Marktanteil von neun Prozent. Dies entspricht 28 Millionen Mobilfunkgeräten. Damit liegt das Betriebssystem weit hinter der kostenlosen Konkurrenz durch Marktführer Symbian (47,6 Prozent) und ein wenig hinter Android auf Platz 3.

Doch die Situation soll sich für Microsoft bis zum Jahre 2013 zumindest deutlich bessern: Anstelle von 28 Millionen Geräten sollen dann 68 Millionen Geräte mit Windows Mobile im Umlauf sein. Dies entspräche bereits einem Marktanteil von fünfzehn Prozent.

Der Kostenfaktor und der Verlust einiger Lizenznehmer (auf nunmehr 14) sorgt dafür, dass das Betriebssystem sich bis dahin nicht noch stärker verbreitet.

Smartphone für weniger als 100 $ ?

Am 8. August 2009 von: admin

Was bisher kaum denkbar war wird nun durch den Samsung-Konzern Wirklichkeit: Ein erstes auf dem Betriebssystem Android basierendes Smartphone soll für unter 100 Dollar (~70 Euro) erhältlich werden.

Dem Bericht der New York Times zufolge würde ein entsprechendes Modell – mit Touchscreen und Internetbrowser – im nächsten Jahr von Samsung auf den Markt gebracht. Damit würde Samsung nach dem i7500 Galaxy das zweite Android-Smartphone veröffentlichen.

Erstes Smartphone für E-Plus

Am 1. August 2009 von: admin

Das neue Smartphone des Herstellers HTC – das HTC Hero – das auf seinem 512 MByte Speicher wie viele andere Smartphones auch das Google-Betriebssystem Android beherbergen wird, ist das erste Smartphone das von der E-Plus vertrieben wird.

Das bedeutet das man das Smartphone nur in Verbindung mit einem Tarif von E-Plus, Base oder Vybemobile bekommt – und das zu einem Preis von mindestens 259,99 Euro.

Zwei neue Android-Smartphones exklusiv bei O²

Am 4. Juni 2009 von: admin

Zwei neue Smartphones die mit dem Betriebssystem Android laufen werden exklusiv bei dem Mobilfunkunternehmen O² vertrieben. Bei den beiden Smartphones handelt es sich um das I7500 Galaxy von Samsung und das TG01 von Toshiba.

Doch zum Glück für den Konsumenten ist es nicht nötig einen Vertrag bei O² abzuschließen um an die Geräte zu kommen, denn es gibt auch die Möglichkeit das Handy auf Raten und nach einer Anzahlung zu erwerben.

Für das Galaxy müssen 17,50 € Anzahlung geleistet werden, insgesamt müssen 437,50 €uro gezahlt werden. Für das Modell von Toshiba müsste man einmalig 20 € berappen, insgesamt aber 500 €uro.

Zu den technischen Informationen des Galaxy zählen neben W-Lan, GPS und HSPA auch eine 5-Megapixel-Kamera. Das AMOLED-Touchdisplay mit einer Auflösung von 320 x 480 Pixeln auf 3,2 ” Bildschirmgröße ermöglicht eine komfortable Steuerung des Gerätes.

Das TG01 verfügt über einen Prozessor mit einer Geschwindigkeit von einem Gigahertz und ist damit das schnellste Smartphone auf dem Markt. Die Displayauflösung beträgt 480 x 800 Pixel bei einer Bildschirmgröße von 4,1 ” .

Pages: 1 2 Next

Nächste Seite »


Parse error: syntax error, unexpected '?>' in /www/htdocs/w01198a9/magazin/wp-content/themes/send4free/footer.php on line 5