iPad mit Datenvertrag – 333 Euro sparen

Am 7. Februar 2010 von: admin

Zwar hat das normale iPad kein eigenes UMTS – Modem, dennoch bietet der österreichische Mobilfunker 3Data demnächst wohl das iPad in einem Datentarif an. Wie das funktionieren soll? Der Nutzer bekommt noch einen mobilen Mini – UMTS (HSDPA) – Router gratis dazu der per WLAN eine Verbindung zum iPad herstellen kann.

Rechnet man den Tarifpreis von 29,90 Euro monatlich gegenüber den Einzelkosten für die verschiedenen im Vertrag enthaltenen Komponenten gegen, so spart der Käufer bei 3Data 333 Euro gegenüber dem Ladenpreis!

TV auf dem iPhone: Eye TV 3.3

Am 18. Dezember 2009 von: admin

Eigentlich wollte Apple dies mit einer einprogrammierten Sperre verhindern: Fernsehen auf dem iPhone. Doch findige Personen gab es zu jeder Zeit und nun wurde eine Möglichkeit gefunden die Sperre zu umgehen.

Eye TV 3.3 kann die Videostreams des normalen Fernsehens via UMTS / HSDPA / WLAN aus dem Internetangebot des Anbieters abrufen und nahezu in Echtzeit auf den Bildschirm des iPhones bringen.

Zum mobilem Fernsehen ist es allerdings ratsam eine Datenflatrate zum iPhone hinzuzubuchen, ansonsten könnten Sie am Monatsende eine ganz schöne Überraschung erleben!

Motorolas Hoffnung: Das Milestone

Am 13. November 2009 von: admin

Motorola hat nach verheerenden Geschäftsergebnissen der letzten Jahre nun wieder einen Hoffnungsschimmer: Die Rede ist vom Smartphone Milestone.

Das auf dem Betriebssystem Android basierende Mobiltelefon wiegt 165 Gramm und vereint einen 3,7″ Touchscreen (der auch als virtuelle Tastatur genutzt wird) mit jeder Menge technischer Ausstattung: Quadband-GSM, GPRS, EDGE, UMTS und HSDPA werden vom Handy genauso unterstützt wie WLAN und Bluetooth. Zudem kann über die USB-Schnittstelle eine Verbindung zum Computer hergestellt werden. Die 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und Doppel-LED eignet sich gut zum Schießen scharfer Fotos.

Das Handy wird vorerst am Montag auf dem deutschem Markt exklusiv bei O2 erhältlich sein – mit einem Vertrag der über 2 Jahre insgesamt 480 Euro an Grundgebühren verursacht. Später wird es auch ohne Vertrag bei Vodafone und The Phone House für 480 Euro erwerblich sein.

Das neue Samsung “Jét”

Am 5. Oktober 2009 von: admin

Ohne Vertrag kriegt man es ab 300 Euro. Der Touchscreen hat die beachtliche Größe von 3,1 Zoll, auf denen sich eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Sound-, und Videodarstellung schneiden bei diesem Gerät gut ab. Und auch wenn die Beleuchtung nicht immer optimal ist: Die Fünf-Megapixel-Kamera ermöglicht das Schießen scharfer Fotos.

Doch die wahre Stärke von Samsungs S8000 Jét liegt im mobilem Surfen. Mit einem Geschwindigkeitsvorteil von bis zu 296 kbyte pro Sekunde gegenüber anderen Mobiltelefonen bewegt man sich, egal ob über HSDPA oder WLAN, rasend schnell durchs Internet. Durch das integrierte GPS – System stellt es zudem einen mittelmäßigen Routenplaner dar.

LG auf Smartphone-Markt erfolgreich

Am 25. August 2009 von: admin

Nachdem das LG Arena als erstes Smartphone der Firma LG im April 2009 auf den Markt kam, kamen rasch erstaunliche Zahlen an die Öffentlichkeit. Es habe schon zwei Millionen Bestellungen gegeben. Nun, bislang wurden schon eine Millionen Geräte ausgeliefert, wodurch LG durchaus ein erfolgreicher Konzern auf dem Smartphone-Markt ist.

Das Gerät das W-Lan, GPS, eine 5-Megapixel-Kamera,  HSDPA und natürlich ein dem iPhone ähnlichen Touchscreen in sich vereint, verfügt zudem über eine einzigartige Benutzersteuerung, die auch bei den Multimediaanwendungen des Telefons zum Tragen kommen.

Überraschend noch ein Samsung-Smartphone: Das B7610 Louvre

Am 13. Juni 2009 von: admin

Bereits seit längerer Zeit ist bekannt, das Samsung am kommenden Montag ein neues Smartphone herausbringen wird, über das Modeel ist aber noch nichts bekannt.

Nun wurde bekannt das Samsung zeitgleich die Veröffentlichung eines zweiten High-End-Smartphones, des B7610 Louvre, plant. Neben dem Touchscreen und der QWERTZ-Tastatur verfügt das Handy über eine Kamera die einen Bildstabilisator und Autofokus besitzt. Zudem bringt das Handy Bluetooth, A-GPS, WLAN und HSDPA mit. Der 1500 mAh-starke Akku sorgt für lange Laufzeiten.

Das Betriebssystem des Mobiltelefons soll Windows Mobile 6.1 Professional sein.

Handy mit unbegrenzter Akkulaufzeit

Am 10. Juni 2009 von: admin

Ein auf Induktion vorhandener elektromagnetischer Strahlung (Fernsehmasten, WLAN) basierender Handyakku könnte theoretisch eine unbegrenzte Laufzeit haben und das Handy so unabhängig von anderen Energiequellen machen.

Diese Technologie die man, wie die Stromgewinnung mit Solarenergie, als Nutzen eines Synergieeffektes beschreiben kann, könnte laut Forschern der Firma Nokia die in Camebridge ansässig sind bereits in wenigen Jahren marktreif sein.

Das bedeutenste Problem ist momentan noch die Effizienz, die momentan gerade fünf Milliwatt beträgt, was zum Laden des Akkus nicht ausreichend wäre. Hoffnung macht hierbei ein neuer Prototyp der die zehnfache Leistung erreichen soll, mit 50 Milliwatt wäre es schon theoretisch möglich ein ausgeschaltetes Handy zu laden.

Palm Pre kommt auf den Markt

Am 6. Juni 2009 von: admin

Palm, bekannt als die Firma die als erstes PDAs auf dem Markt brachte, hat heute sein neues Flagschiff, das Palm Pre, herausgebracht. Hiermit will die Firma ihre Probleme die sie, durch die Konkurrenz mit Smartphones wie die von Blackberry, Apple und HTC, hat, ausbügeln. Nach der letztjährigen Umsatzwarnung könnte dieses Smartphone die letzte Chance für die Firma sein.

Das Palm Pre das vorerst nur in den Vereinigten Staaten von Amerika (USA)  beim Mobilfunkanbieter Sprint Nextel erhältlich sein wird, wiegt gerade 135 Gramm und bringt trotzdem W-LAN, Bluetooth, GPS, einen Musikplayer, eine 3-Megapixel-Kamera und 8 Gigabyte Speicher mit.

Schneller und bequemer Surfen mit alternativen Handy-Browsern

Am 3. Mai 2009 von: admin

Viele Tore zum Internet mir dem Handy wurden schon von HSPA, UMTS, WLAN und Co. ermöglicht. Jedoch sinkt das Surfvergnügen meist mit den bereits vorinstallierten Browsern.
Die Internet Seiten werden Beispielweise nicht richtig dargestellt oder/und nur langsam geladen. Eine Abhilfe von diesen Problemen könnte der Alternativ-Browser schaffen. Für Java fähige Handys gibt es eine Auswahl von Mobilem Svmbian und Linux Mobile.
Der Opera Mini von teltarif.de kann nahezu auf jedem Handy, mit oder ohne Touchscreen, ausgeführt werden und ist deshalb auf relativ vielen Endgeräten zu finden.
Die Seiten werden mit dem Small-Screen Rendering angepasst und können somit optimal geladen und angezeigt werden. Das hat auch den Vorteil, dass die Texte auf den Seiten besser zu sehen sind und man auch leichter mit dem Handy scrollen kann.
Natürlich ist der Opera Mini gesichert und verschlüsselt was das Sicherheitsrisiko erheblich senkt. Am Computer kann man den Browser von der offiziellen Internetseite testen.
Bolt ist einer der Konkurrenten des Opera Mini’s .Er hat die selben Funktionen und läuft schon in der Beta sehr stabil und Fehlerfrei. Die SSL-Verschlüsselung für ein sicheres Surfen steht auch bereit. Darüber hinaus können Cookies gespeichert, RSS-Feeds angelegt und Social-Networks besucht werden.




Parse error: syntax error, unexpected '?>' in /www/htdocs/w01198a9/magazin/wp-content/themes/send4free/footer.php on line 5