Die neuen Handys im Juni

Am 3. Juni 2009 von: admin

Nicht nur Nokias N97 das vorallem Smartphone-Fans begeistern soll und über einen großen Touchscreen erfügt soll diesen Juni in die Geschäfte kommen, wobei der Preis hier noch unbekannt ist, sondern auch viele Mobiltelefone anderer Anbieter.

HTC präsentiert beispielsweise den Nachfolger des Touch Pros und ein preisgünstiges HTC Snap, mit dem der User unterwegs seine Emails abrufen kann.

Doch auch Sony-Ericsson bringt mehrere Modelle auf den Markt, darunter das S312, das Hobbyfotographen ansprechen soll.

Handymarkt stabilisiert sich 2010

Am 2. Juni 2009 von: admin

Der deutsche Handymarkt wird 2009 vermutlich um 5,2 Prozent auf 26,3 Millionen Stück zurückgehen, womit er leicht besser aufgestellt ist als der europäische Durchschnitt, der einen Einbruch um 5,3 Prozent auf 174 Millionen Stück verzeichnen soll. Besonders Großbritannien (- 8 %) und Italien (- 7,2 %) verlieren stark, während der Handyabsatz in Frankreich nur um 4,9 Prozent auf 23,1 Millionen Stück sinken wird.

Doch bereits im nächstem Jahr (2010) soll sich der Handymarkt stabilisieren und wieder eine Absatzsteigerung verzeichnen. 2,3 Prozent mehr Handys sollen in 2010 in Deutschland verkauft werden.

Politisches EU-Lexikon gratis fürs Handy

Am 31. Mai 2009 von: admin

Die Bundeszentrale für poltische Bildung stellt auf ihrer Seite zur Zeit ein politisches Lexikon für die europäische Union zur Verfügung das man auf dem Handy nutzen kann. Voraussetzung dafür ist, das das eigene Handy javafähig ist und über 100 kB freien Speicher verfügt.

Das Lexikon mit dem Namen Pocket Europa erklärt dem Nutzer 265 politische Begriffe und ist für den Nutzer völlig kostenfrei. Nur eventuell anfallende Kosten für den Download des Programms mit dem Handy kommen auf den Nutzer zu. Mit dem Mobiltelefon kann der Nutzer das Lexika hier runterladen: http://pocket.wap.bpb.de

Wer es stattdessen am heimischen PC herunterladen möchte und die Software per Bluetooth oder USB auf das Handy übertragen will, der kann die beiden Dateien für das Lexika unter folgenden Adressen herunterladen:

http://pocket.wap.bpb.de /pp_eu.jad
http://pocket.wap.bpb.de /pp_eu.jar

T-Mobile und Google verlosen 5 Android-Handys vom Typ G1

Am 28. Mai 2009 von: admin

Das G1 von T-Mobile ist ein modernes Mobiltelefon das dank HSDPA Surfgeschwindigkeiten von bis zu 7,2 Mb/s erreicht. Es läuft mit Googles Android-Betriebssystem wodurch es 32 GB MicroSD-Speicher akzeptiert und  verfügt zudem über Bluetooth, GPS, WLAN und eine  3,2 Megapixel-Kamera mit der man Videos und Bilder aufnehmen  und sogar sofort veröffentlichen kann.

T-Mobile bietet unterdessen in Kooperation mit Google ein Gewinnspiel an bei den es möglich ist eines von fünf dieser Mobiltelefone zu gewinnen. Teilnehmen kann jeder Volljährige. Der Teilnahmeschluss für dieses Gewinnspiel wurde auf den 31.07.2009 festgelegt.


T-Mobile Gewinnspiel

discoTEL: Telefonieren und SMS verschicken für nur 7,5 Cent!

Am 28. Mai 2009 von: admin

Wer weiterhin in bester Qualität telefonieren will und seine Rufnummer behalten möchte, allerdings nicht bereit ist weiterhin die hohen Kosten anderer Anbieter zu tragen, der ist möglicherweise bei discoTEL gut aufgehoben, denn für nur 10 €uro erhält man hier eine Prepaidkarte mit Rufnummernmitnahme und fünf Euro Startguthaben.

Der Anbieter bietet Telefonate und SMS innerhalb Deutschlands für 7,5 Cent (Minute / SMS) ins Festnetz und in alle deutschen Mobilfunknetze.

Allerdings werden hierbei immer 0,08 € berechnet, der dabei anfallende halbe Cent Überschuss wird dann immer gebündelt am Ende des Jahres erstattet.


discoTEL

Internet-, und Handy- TV wird immer populärer

Am 26. Mai 2009 von: admin

Haben vor einem Jahr noch 28 Prozent Fernsehzuschauer TV-Programme über das Internet oder das Handy betrachtet, so waren es in den letzten 12 Monaten bereits 34 Prozent.

Während auf dem Computer besonders noch nicht im TV ausgestrahlte Formate betrachtet werden, so wird das Handy doch hauptsächlich zum Schauen von Nachrichtensendungen genutzt. Dennoch wird der PC auch immer mehr zum Betrachtungsobjekt von aus dem konventionellem TV empfänglichem Programmen.

Doch nur 8 Prozent aller Fernsehzuschauer nutzen diese Möglichkeit überhaupt stark, vierzig Prozent haben sogar überhaupt kein Interesse daran. Damit ist Deutschland im internationalem Vergleich mit Italien und Südkorea, wo diese Möglichkeiten stark genutzt werden, noch rückschrittig.

Telefonieren und Surfen mit Kabel Deutschland

Am 25. Mai 2009 von: admin

Kabel Deutschland, als Anbieter für Kabelfernsehen bekannt, hat nun erstmals offizielle Preise für sein Mobilfunkangebot und die Tagesflatrate für den mobilen Internetzugang veröffentlicht.

Für eine einmalige Grundgebühr in Höhe von 9,90 Euro erhält der Kunde eine Simkarte die das kostenfreie Telefonieren innerhalb des KabelDeutschland-Netzes, das auf dem O2 Netz basiert, ermöglicht.

Telefonate und SMS werden mit 15 Cent pro Minute (SMS) pauschal berechnet, während für den Versand von MMS 39 Cent gezahlt werden müssen.

Auch wenn es keine monatlichen Fixkosten gibt so ist es doch möglich für 5 € einen Tarif zu buchen der auch noch das kostenfreie Telefonieren ins deutsche Festnetz ermöglicht.

Zudem gibt es noch ein mit dem Anbieter Fonic vergleichbares Angebot zum mobilem Surfen: Wer für 69,95 € den Surfstick bestellt kann für 1,99 Euro am Tag ins Internet besuchen. Von jedem Ort innerhalb Deutschlands. Später soll der Preis auf 2,49 € pro Tag steigen.

Auch Sony Ericsson nutzt Android

Am 24. Mai 2009 von: admin

Sony Ericsson steigt, wie man über den Marketing-Chef Peter Ang verlauten ließ, nun ebenfalls in das Geschäft mit den Android-Smartphones ein. Nach dem Beitritt zur Open Handset Alliance im Dezember 2008 war diese Verlautbarung jedoch nicht besonders überraschend.

Man ließ jedoch auch verkünden, das das Smartphone noch nicht in naher Zukunft auf den Markt gebracht werde, sondern erst mittelfristig. Man rechnet damit das das Gerät, das mit der Android-Version 2.0, auch Donut, genannt, laufen soll, pünktlich zum Weihnachtsgeschäft veröffentlicht werden könnte.

Ab Sofort verschickt T-Mobile SMS beim Erreichen des Datenvolumens

Am 23. Mai 2009 von: admin

Wer mit T-Mobile einen Internettarif für sein Mobiltelefon aushandelt, der erhält vermutlich einen Tarif mit einem monatlich zugewiesenem Datenvolumen das in der Regel bei bis zu 5 Gigabyte liegt.

Hintergrund ist, das das Netz durch das Volumen nicht durch Extremnutzung überlastet wird und somit immer leistungsfähig bleibt. Aus diesem Grund kann man nach dem Erreichen des monatlichen Datenvolumens nur noch mit stark verringerter Geschwindigkeit weitersurfen.

Dies rief allerdings bei vielen Nutzern den Eindruck hervor, das es sich bei dieses Speedbremse um eine Netzstörung handelt.

T-Mobile bekleidet daher nun eine neue Vorreiterrolle in der Kundeninformation, indem die Firma dem Nutzer beim Erreichen des monatlichen Datenvolumens eine SMS oder nach Wunsch auch eine Email zukommen lässt.

Handyabsatz schrumpft stark

Am 21. Mai 2009 von: admin

269 Millionen Mobilfunkgeräte (Handys) wurden im ersten Quartal verkauft. Damit wurden nun erstmals seit 2001 weniger Handys verkauft als im Vorjahresquartal. Die Zahl der verkauften Handys liegt nämlich ganze 9,4 Prozent unter der vom letztem Jahr.

Glaubt man dem Marktforschungsunternehmen Gartner so liegt dies neben der Krise vor allem daran, das neue Produkte nicht mehr so stark gekauft werden und die Händler stattdessen ihre alten Lagerbestände in den Umlauf bringen.

Verloren haben besonders Nokia dessen Marktanteil auf 36,2 Prozent gesunken ist sowie Motorola und Sony-Ericsson, während Samsung und LG sogar mehr absetzen konnten als im Vorjahreszeitraum.

Zudem zeigt sich erneut der Trend zum Smartphone, so konnte Apple mit dem iPhone seinen Martkanteil seit letztem Jahr mehr als verdoppeln.

Pages: Prev 1 2 3 ... 21 22 23 24 25 26 27 28 29 Next

« Vorherige SeiteNächste Seite »


Parse error: syntax error, unexpected '?>' in /www/htdocs/w01198a9/magazin/wp-content/themes/send4free/footer.php on line 5