Mobile World Congress vor dem Aus?

Am 30. Dezember 2009 von: admin

Bereits seit einiger Zeit steht fest das Nokia, Branchenprimus unter den Handybauern, der größte Handymesse der Welt, dem Mobile World Congress 2010, nicht mit Ständen zur Verfügung stehen wird. Stattdessen will Nokia seine eigene Messeveranstaltung Nokia World stärker ins Rampenlicht rücken.

Nun muss der Mobile World Congress einen weiteren schweren Schlag einstecken: Laut unbestätigten Quellen aus den Niederlanden hat LG Electronics gegenüber der Messeleitung ebenfalls angekündigt keine eigenen Stände auf dem MWC zu stellen. Lediglich mit Beobachtern wolle man auf dem Mobile World Congress vertreten sein.

Grund hierfür könnte auch sein, dass Samsung offenbar jede Menge Messeplätze eingekauft und LG somit die Möglichkeit einer ausreichenden Präsentation genommen hat. Samsung konnte 2009 mit hervorragenden Geschäftszahlen glänzen und gilt als aufsteigender Stern auf dem Himmel der Handybauer.

Handys im Preissturz

Am 1. Dezember 2009 von: admin

Das alljährliche Weihnachtsgeschäfts führt dieses Jahr zu einem massivem Preissturz bei noch relativ modernen Mobiltelefonen.

So ist das Handy des Internetgiganten Google mit dem Namen G1 seit seiner Veröffentlichung vor einem Jahr um fünfzig Prozent günstiger geworden.

Bei anderen Handys ist der Preissturz sogar noch massiver. Das LG HB620T das den mobilen Fernsehempfang via DVB – T ermöglicht beispielsweise sank um 70 Prozent im Preis auf nunmehr 94 Euro.

Krasser war der Preissturz nur noch beim angeschlagenem Motorola – Konzern: Das Rockr E8 fiel von 265 auf 78 Euro.

Samsung setzt zum Sprung an

Am 4. November 2009 von: admin

Nach den hervorragenden Quartalszahlen die Samsung jüngst veröffentlicht hat wurden nun die Verkaufszahlen an Mobiltelefonen veröffentlicht, wobei Samsung sich ebenfalls zufrieden zeigen kann:
Mit 15,9 Prozent mehr abgesetzten Mobiltelefonen hat Samsung nun einen Marktanteil von 21 Prozent.
Nokia verkaufte hierbei gegenüber dem Vorjahresquartal 8 Prozent weniger. Mit den 108,5 Millionen verkauften Geräten ist Nokia damit weiter von seiner Position als Branchenprimus abgerückt und hat nunmehr nur noch einen Marktanteil von 37,8 Prozent. Damit wird das Eis zwischen den beiden Größten der Branche dünner.

Schwer verloren haben auch Sony Ericsson (4,9 Prozent) und Motorola (4,7 Prozent). Motorola hat schon seit längerem schlechte Geschäftszahlen und setzt nun voll und ganz auf sein neues Schlachtschiff Droid um Marktanteil und Gewinn wieder zurück zur Firma zu bringen. Motorola war ehemals zweitgrößter Handyhersteller.

Überraschend stark zeigte sich hingegen LG. Die Firma konnte mit einer Absatzsteigerung von 37,4 Prozent sehr stark gegenüber den beiden Großen, Samsung und besonders Nokia, aufholen.

LG auf Smartphone-Markt erfolgreich

Am 25. August 2009 von: admin

Nachdem das LG Arena als erstes Smartphone der Firma LG im April 2009 auf den Markt kam, kamen rasch erstaunliche Zahlen an die Öffentlichkeit. Es habe schon zwei Millionen Bestellungen gegeben. Nun, bislang wurden schon eine Millionen Geräte ausgeliefert, wodurch LG durchaus ein erfolgreicher Konzern auf dem Smartphone-Markt ist.

Das Gerät das W-Lan, GPS, eine 5-Megapixel-Kamera,  HSDPA und natürlich ein dem iPhone ähnlichen Touchscreen in sich vereint, verfügt zudem über eine einzigartige Benutzersteuerung, die auch bei den Multimediaanwendungen des Telefons zum Tragen kommen.

Asien erobert Handymärkte

Am 10. August 2009 von: admin

Der finnische Branchenprimus Nokia ist nur eines der Unternehmen des Mobilfunksektors das starke Einbußen verzeichnen muss – auch Sony Ericsson  ist schwer geschwächt und die amerikanische Motorola steht sogar kurz davor vom Markt zu verschwinden (2 % Marktanteil). Doch während viele europäische und amerikansiche Mobilfunkkonzerne vor dem Aus stehen gedeihen die asiatischen Firmen.

So konnten die koreanischen Firmen Samsung und LG um 10 bzw. 5 Prozent wachsen und die Märkte der Welt stärker mit ihren Produkten durchwurzeln. Inzwischen wachsen die beiden Firmen auch im Segment der teuren hochqualitativen Länder.

Das neue KE 800 chocolate

Am 26. Juli 2009 von: admin

LG Electronics hat heute technische Daten zu dem Nachfolgerhandy des ersten Chocolates gegeben. Unter Anderem verfügt das LG KE 800 chocolate eine 2 Megapixelkamera mit Videoaufnahme und Autofokus, die Bilder und Videos zum Speichern auf den 60 MB internen Speicher aufnehmen kann. Erweiterbar sind diese 60 MB mittels microSD-Karte.

Und nicht nur mit dem modernem Design kann das Handy punkten: Auch das hören von Musik – ob mit dem integriertem MP3-Player oder dem Radio – ist möglich.

Für eine lange Akkulaufzeit sorgt der 800 mAh starke Li-Ion – Akku.

Das neue LG Chocolate 2

Am 14. Juli 2009 von: admin

Der Konzern Lg Electronics kündigte letzte Woche das neue LG Chocolate 2 an. Jedoch wurden nur wenige Informationen preisgegeben. Es wurden nur einige wenige Fotos veröffentlicht, auf denen sehr wenig vom Design des Lg zu sehen war. Leider wurden auch absolut keine technischen Details erläutert.

Doch Licht ins Dunkle bringt ein Werbe-Video auf der Video Plattformseite Youtube.  In diesem wird nicht nur das schicke Touchscreen Handy genauer gezeigt, er wurden auch einige technische Details bekannt. Das Handy soll ein ca 4 Zoll großes Display besitzen, was umgerechnet ca 10 cm sind. Diese Display wird von einem kratzfestem Glas geschützt, und verspricht somit fortwährende Klarheit beim Genuss von Videos und mehr. Aufgrund von Multitouch-Unterstützung kann man das Touchscreen Handy auch mit mehreren Fingern bedienen, was schon durch den IPod Touch und das IPhone bekannt geworden sein dürfte.

Internetverbindungen dürfen bei einem neu-technischen Handy natürlich auch nicht fehlen. Das Lg unterstützt W-LAN sowie aus das schnelle HSDPA.

Handyabsatz schrumpft stark

Am 21. Mai 2009 von: admin

269 Millionen Mobilfunkgeräte (Handys) wurden im ersten Quartal verkauft. Damit wurden nun erstmals seit 2001 weniger Handys verkauft als im Vorjahresquartal. Die Zahl der verkauften Handys liegt nämlich ganze 9,4 Prozent unter der vom letztem Jahr.

Glaubt man dem Marktforschungsunternehmen Gartner so liegt dies neben der Krise vor allem daran, das neue Produkte nicht mehr so stark gekauft werden und die Händler stattdessen ihre alten Lagerbestände in den Umlauf bringen.

Verloren haben besonders Nokia dessen Marktanteil auf 36,2 Prozent gesunken ist sowie Motorola und Sony-Ericsson, während Samsung und LG sogar mehr absetzen konnten als im Vorjahreszeitraum.

Zudem zeigt sich erneut der Trend zum Smartphone, so konnte Apple mit dem iPhone seinen Martkanteil seit letztem Jahr mehr als verdoppeln.




Parse error: syntax error, unexpected '?>' in /www/htdocs/w01198a9/magazin/wp-content/themes/send4free/footer.php on line 5