Neues iPhone im Juni?

Am 25. März 2010 von: admin

Das iPhone 3GS ist inzwischen nicht mehr das Neuste, denn es wurde am 8. Juni 2009 veröffentlicht und hat damit bald schon 1 Jahr auf dem Buckel. Dies ist eine Menge in der sich schnell entwickelten Welt der Smartphones.

Zudem will Apple zukünftig das iPhone 3GS ohne Vertragsbindung verkaufen – genauso war man letztes Jahr mit dem iPhone 3G verfahren bevor das iPhone 3GS veröffentlicht wurde. Aus diesen Gründen mutmaßen Experten nun, dass das neue iPhone am 23. Juni erhältlich sein wird.

Das neue iPhone könnte möglicherweise den Namen iPhone 3.1 tragen.

Vodafone auf dem richtigem Weg

Am 6. Februar 2010 von: admin

Nachdem Vodafone auf dem Markt der Mobilfunkanbieter im Laufe der Zeit immer mehr an Bedeutung verlor, leuteten für das Management des Konzerns letztes Jahr die Alarmglocken. Seitdem hat sich Vodafone auf einen Sparkurs begeben.

Dieser sieht vor viele Kosten einzusparen und gleichzeitig die Investitionen in die Neukundengewinnung zu erhöhen. So konnte Vodafone ein stärkeres Abstürzen als -4,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 2,3 Milliarden Euro verhindern – das Gesamtgeschäft hat sich trotz dem durch Prepaid Discounter schwierigem Markt stabilisiert.

Für 2010 wurde nun angekündigt, dass man den Kurs beibehalten wolle. Aufmerksamkeit wird in diesem Jahr vor Allem der Kapitaleffizienz gezeugt.

Apple verliert Marktanteile im 4. Quartal 2009

Am 5. Februar 2010 von: admin

Apple konnte die Zahl seiner verkauften iPhones im Jahr 2009 gegenüber 2008 um 81,9 Prozent steigern und insgesamt 25,1 Millionen der 174,2 Millionen weltweit verkauften Smartphones absetzen.

Doch auch diese hervorragenden Zahlen durch Apple konnten nicht verhindern das der Konzern im viertem Quartal 2009 Marktanteile verlor – trotz wachsendem Absatz des iPhones. Der Grund liegt daran, das die Konkurrenz ihren Absatz wesentlich schneller steigern konnte.

So wuchs der Absatz von Apple gegenüber dem 3. Quartal um 18 Prozent – auf dem gesamten Smartphonemarkt aber wurden 24 Prozent Wachstum erzielt. Damit wuchs Apple 25 Prozent langsamer als die Konkurrenz und musste Marktanteile einbüßen.

Nokia trotz Umsatzschwäche mit Rekordgewinn

Am 28. Januar 2010 von: admin

Das finnische Unternehmen Nokia ist noch immer Branchenprimus unter den Herstellern von Handys, doch seit einiger Zeit läuft das Geschäft für den Konzern miserabel. Marktanteile fallen an die Konkurrenz, besonders an Samsung und der Umsatz stagniert immer stärker.

So verlor Nokia im Jahr 2009 5,3 Prozent seines Umsatzes im Vergleich zum Vorjahr, womit dieser von 12,7 Milliarden Euro auf 12 Milliarden Euro gesunken ist. Dennoch ist es Nokia gelungen seinen Nettogewinn drastisch zu erhöhen.

So betrug der Gewinn von Nokia im Jahr 2009 beachtliche 948 Millionen Euro – 65 Prozent mehr als im Vorjahr. Zurückzuführen sind die relativ guten Geschäftszahlen und die langsame Erholung von Nokias Marktdominanz vor Allem mit dem erfolgreichen Smartphones von Nokia.

Mobile World Congress vor dem Aus?

Am 30. Dezember 2009 von: admin

Bereits seit einiger Zeit steht fest das Nokia, Branchenprimus unter den Handybauern, der größte Handymesse der Welt, dem Mobile World Congress 2010, nicht mit Ständen zur Verfügung stehen wird. Stattdessen will Nokia seine eigene Messeveranstaltung Nokia World stärker ins Rampenlicht rücken.

Nun muss der Mobile World Congress einen weiteren schweren Schlag einstecken: Laut unbestätigten Quellen aus den Niederlanden hat LG Electronics gegenüber der Messeleitung ebenfalls angekündigt keine eigenen Stände auf dem MWC zu stellen. Lediglich mit Beobachtern wolle man auf dem Mobile World Congress vertreten sein.

Grund hierfür könnte auch sein, dass Samsung offenbar jede Menge Messeplätze eingekauft und LG somit die Möglichkeit einer ausreichenden Präsentation genommen hat. Samsung konnte 2009 mit hervorragenden Geschäftszahlen glänzen und gilt als aufsteigender Stern auf dem Himmel der Handybauer.

290 Millionen SMS zu Silvester

Am 28. Dezember 2009 von: admin

Der Bitkom (Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien) hat in einer Umfrage mit 1.000 Personen ab 14 Jahren die Erwartungen für den SMS – Versand in der Nacht vom 31. Dezember 2009 auf den 01. Januar 2010 aufgestellt. Die Ergebnisse sind verblüffend.

In dieser Nacht sollen ganze 290 Millionen SMS in Deutschland versendet werden – immerhin 3,625 Kurznachrichten pro Person.

Besonders viele Kurznachrichten werden hierbei von Jugendlichen versandt, die gleichzeitig auch Social Networks zur Übermittlung ihrer Silvestergrüße nutzen wollen: 17 Textnachrichten wollen die 14 bis 19 – jährigen zum Jahreswechsel auf den Weg bringen.
Einige Wenige sogar über einhundert SMS.

Im Schnitt schickt jeder Dritte der 1.000 Befragten fünf Kurznachrichten; jeder Vierte sogar sechs bis zehn Kurznachrichten zu Silvester an seinen Bekannten-, und Freundeskreis. Berücksichtigt werden hierbei jedoch nur Personen die überhaupt angegeben haben SMS versenden zu wollen.

Verschicke doch auch du von Send4Free.de sms ohne anmeldung.

Handymarkt bleibt zukunftsfähig

Am 15. Dezember 2009 von: admin

Der Finanzkrise zum Trotz werden dieses Jahr wohl insgesamt genausoviele Handys abgesetzt werden wie letztes Jahr. Schon damit steht die Handybranche als eine von Wenigen solide da.

Und bereits nächstes Jahr könnte der Handymarkt wieder ein Wachstumsmarkt werden. Die Verkaufszahlen sollen sich 2010 nämlich um bis zu zehn Prozent erhöhen.

Doch die Handymärkte in den reichen Ländern sind bereits relativ gesättigt und die Absatzzahlen stagnieren hier weiterhin. Das Wachstum wird vor Allem aus den Schwellenländern stammen wo die Handydichte noch gering ist. Auch der afrikanische Kontinent soll aufgrund des fehlenden Festnetzes an Bedeutung gewinnen.

Handymarkt boomt 2010

Am 2. Dezember 2009 von: admin

Der Handymarkt wird 2010 um zehn Prozent wachsen – zumindest wenn es nach der Prognose des Handyprimus Nokia geht. Diese Prognose macht man bei Nokia an dem Umstand fest, dass im drittem Quartal bereits wieder eine Stabilisierung der Verkaufszahlen (nach fallendem Absatz in den vorhergehenden Quartalen) zu erkennen war. Im viertem Quartal soll der Absatz insgesamt leicht steigen.

Der wackelnde Gigant plant dann für das kommende Jahr, wenn der Handyabsatz 2010 wieder so hoch sein soll wie 2008, keine sinkenden Verkaufszahlen zu bieten um den Thronsturz durch Samsung noch hinauszuzögern und möglicherweise sogar zu verhindern.

Weiteres erklärtes Ziel des finnischen Handyherstellers: Die Handys sollen wieder teurer werden! Nach 72 Euro pro Handy im Jahr 2008 sanken die Handys dieses Jahr auf nur noch 62 Euro pro Stück.




Parse error: syntax error, unexpected '?>' in /www/htdocs/w01198a9/magazin/wp-content/themes/send4free/footer.php on line 5