Handymarkt bleibt zukunftsfähig

Am 15. Dezember 2009 von: admin

Der Finanzkrise zum Trotz werden dieses Jahr wohl insgesamt genausoviele Handys abgesetzt werden wie letztes Jahr. Schon damit steht die Handybranche als eine von Wenigen solide da.

Und bereits nächstes Jahr könnte der Handymarkt wieder ein Wachstumsmarkt werden. Die Verkaufszahlen sollen sich 2010 nämlich um bis zu zehn Prozent erhöhen.

Doch die Handymärkte in den reichen Ländern sind bereits relativ gesättigt und die Absatzzahlen stagnieren hier weiterhin. Das Wachstum wird vor Allem aus den Schwellenländern stammen wo die Handydichte noch gering ist. Auch der afrikanische Kontinent soll aufgrund des fehlenden Festnetzes an Bedeutung gewinnen.

Afrika ist Boommarkt für Social Networks

Am 19. November 2009 von: admin

In Afrika und zeitgleich auch in Südamerika soll in den nächsten Jahren eine rasante Entwicklung im Bezug auf die Nutzung von Social Networks geschehen: Bis zum Jahr 2015 soll sich die Zahl der User auf 527 Millionen auf beiden Kontinenten verzehnfachen.

Probleme bereitet nur das Fehlen von Infrastruktur zur Telekommunikation in Afrika und Lateinamerika. Die Lösung ist das Mobiltelefon, denn schon jetzt gibt es in Afrika bereits zehnmal mehr Handys als Festnetzanschlüsse – in Lateinamerika liegt die Handybesitzerrate bei 80 Prozent im Vergleich zu immerhin 25 Prozent mit einer normalen Internetleitung.

Ein weiteres Problem ist das Analphabetentum in den Regionen: Das will man mit einem sprachbasiertem Internet umgehen. Ferner müssen die Webseiten für die Kontinente neu programmiert werden, da auf dem Handy, schon aus Kostengründen, nicht viele Daten bezogen werden sollten.

Handydoktor: Wie das Handy Krankheiten erkennt

Am 22. Juli 2009 von: admin

Während auf dem afrikanischem Kontinent chronischer Ärztemangel herrscht und es deswegen häufig sehr schwierig ist eine Krankheit zu identifizieren, gibt es dort aufgrund der fehlenden Festnetzinfrastruktur eine große Zahl Mobiltelefone mit gutem Empfang.

Diesen Umstand will man nun Nutzen um die Diagnose von Krankheiten in Afrika zu vereinfachen:

Das sogenannte Cellscope ist eine Art preisgünstiges, hochauflösendes Mikroskop das man mit dem Handy verbinden und so mittels Floureszenz und rückfallendem Licht eine Erkrankung diagnostizieren kann. Damit könnte es beispielsweise im weltweiten Kampf gegen Tuberkulose hilfreich sein.




Parse error: syntax error, unexpected '?>' in /www/htdocs/w01198a9/magazin/wp-content/themes/send4free/footer.php on line 5