O2 laufen die Kunden weg

Am 13. Januar 2010 von: admin

Für Deutschlands kleinsten selbstständigen Mobilfunkanbieter, O2, sieht es gar nicht gut aus. Nicht nur, dass der Anbieter nur wenige Vertragskunden zu sich locken kann – ihm laufen auch noch die Meisten weg.

Denn während 17,1 Prozent der Vertragsnutzer ihren Vertrag 2009 bei O2 kündigten kamen nur 14,8 Prozent der neuen Verträge zu O2 – eine schwere Diskrepanz, besonders wenn man berücksichtigt, das O2 damit bei den Kündigungen auf dem ersten, bei den neuen Vertragsabschlüssen aber nur auf dem zweitem Platz liegt.

O2 muss auf diesen Kundenschwund reagieren und Mobilfunkanbietern wie E – Plus bei dem nur 6,3 Prozent der Kunden ihren Vertrag kündigten stärker Konkurrenz machen.

Vodafone mit deutlichem Umsatzrückkgang

Am 11. November 2009 von: admin

Vodafone hat nun endgültige Zahlen über das zweite Quartal veröffentlicht. Die Quartalszahlen zeigen einen deutlichen Umsatzrückgang bei dem britischem Konzern ist hierbei vor Allem auf den Mobilfunkbereich zurückzuführen, während bei den Datendiensten sogar Steigerungen erreicht werden konnten.

Trotz 171.000 neuer Vertragsabschlüsse im Mobilfunkbereich sank der Gesamtumsatz in diesem Segment, vor Allem durch inaktive Prepaidkunden. Insgesamt sank der Gesamtumsatz um 4,4 Prozent auf 2,27 Milliarden Euro, während bei den mobilen Datendiensten eine Steigerung von fantastischen 17,2 Prozent verzeichnet werden konnte.

Zudem wuchs der Kundenkreis bei Vodafones DSL-Angebot. Der Marktanteil von Vodafone liegt in diesem Bereich nun bei 13,3 Prozent mit 3,3 Millionen direkten Kunden.

Trend zum Prepaid

Am 9. Mai 2009 von: admin

Telefonieren mit Prepaid galt lange Zeit als Domäne von Jugendlichen, Pensionisten und Wenigtelefonierern, in Zeiten der Wirtschaftskrise und fallender Preise bei den Prepaidanbietern hingegen greifen nehmen immer mehr Leute diese Alternative zum Mobilfunkvertrag war.

Bei der Prepaidkarte fällt die monatliche Grundgebühr weg, weswegen sie für den Kunden attraktiver ist, zudem treibt die steigende Zahl der Anbieter von Prepaidsystemen den Preis nach unten, da führende Anbieter, wie beispielsweise AT & T in den USA, gezwungen sind mit besseren Preisen und einer aggressiveren Vermarktungsstrategie zu reagieren.

In Deutschland ist zu erwarten, das E-Plus der größte Anbieter in dem umkämpftem Sektor ist, allerdings fehlen noch die Zahlen von 2 weiteren marktdominierenden Anbietern. E-Plus konnte seit letztem Jahr mehr als 2 Millionen Neukunden in dem Segment gewinnen und erreichte so ein solides Kundenwachstum von 5-6 %, der Umsatz stieg alleine im erstem Quartal auf 734 Millionen, was einem Wachstum von 4 % entspricht.




Parse error: syntax error, unexpected '?>' in /www/htdocs/w01198a9/magazin/wp-content/themes/send4free/footer.php on line 5