O2 startet Tagesflatrate und verbessert Surftarif für Handys

Am 30. April 2009 von: admin

Zuerst die Tochterm dann die Mutter : Seit September bietet Fonic bereits eine Tagesflatrate für das mobile Surfen an. Nun macht es ihm der Mutterkonzern O2 gleich, indem sie ab dem 5. Mai ihren Prepaidkunden eine Tagesflatrate für 3,50 Euro anbietet. Ab einem Datenvolumen von einem GByte begrenzt O2 jedoch die maximal Geschwindigkeit auf GPRS-Niveau. Ein Startguthaben ist leider nicht mit enthalten doch der Provider bietet einen HSDPA-fähigen Surfstick mit an. Die Fonic-Kunden zahlen am Tag nur 2,50 Euro, dazu gibt es 10 Euro Startguthaben doch der Surfstick kostet ganze 100 Euro.

Die Datenoption Internet Pack M, die O2 als Zusatzpaket für Handy-Surfer anbieten will, werter der Netzbetreiber auf. Bislang mussten Kunden, die den Verbrauch von 200 MByte überschritten 50 Cent pro dazukommenden MByte zahlen. Ab dem 5. Mai soll die jedoch auf einen unbegrenzten Wert erhöht werden. Die Mindestlaufzeit liegt bei 3 Monaten und lässt sich normalerweise auch mit einem Handelsüblichen Notebook nutzen.




Parse error: syntax error, unexpected '?>' in /www/htdocs/w01198a9/magazin/wp-content/themes/send4free/footer.php on line 5