Motorola in den Miesen

Am 1. Mai 2009 von: admin

Die Zukunft des angeschlagenen Handyherstellers Motorola sieht weiterhin düster aus. Die veröffentlichten Quartalszahlen sprechen von einem Verlust in Höhe von 230 Millionen Dollar alleine in den ersten 3 Monaten des Jahres 2009. Auch der Umsatz des Konzerns fiel um 25 Prozent geringer aus als noch im letztem Quartal, wobei die Handysparte des Konzerns mit einem Umsatzrückgang in Höhe von 45 Prozent besonders stark betroffen ist.

Als Reaktion darauf hat die Geschäftsführung beschlossen 1,3 Milliarden $ an jährlichen Kosten einzusparen, zudem liegt die Hoffnung des Konzerns auf den Android-Handys die sie Ende des Jahres veröffentlichen werden und mit denen sie wieder auf steigenden Umsatz hoffen.

Als Reaktion auf die aktuellen Quartalszahlen verlor die Aktie an den amerikanischen Börsen 7,2 Prozent an wert.




Parse error: syntax error, unexpected '?>' in /www/htdocs/w01198a9/magazin/wp-content/themes/send4free/footer.php on line 5